Montag, 20. Juni 2011

Review: Eyeko Cream

Hallöchen,

es gab ein paar Fragen zur Eyeko Cream, die ich besitze. Deswegen möchte ich sie einmal ausführlich vorstellen.


Eyeko ist eine englische Marke und man kann sie nur im Internet bestellen, entweder direkt bei Eyeko oder in diverse deutschen Online-Shops. Ich hatte meine bei Amber Beauty bestellt und ungefähr 7-8 Euro bezahlt. (momentan kostet sie auf AB aber 9,99 und auf der Eyeko-Seite 10,50. Ist wohl teurer geworden O.o)
Diese Cream ist eine 3 in 1 Cream, sie soll eine Feuchtigskeitcrème, Highlighter und Augencrème sein, so der Hersteller. In dem rosa Plastik-Döschen sind 28 ml enthalten und  ist 6 Monate haltbar. (meins ist schon älter aber immer noch gebrauchbar) Übrigends soll sie laut Verpackung Vitamin A enthalten. Sehr Positiv ist dass das Produkt nicht an Tieren gestestet worden ist. Außerdem steht auf der Verpackung Made in Taiwan. Sehr praktisch finde ich den Schutzdeckelchen innen, das sorgt für Sicherheits beim Aufschrauben und der Deckel ist dann auch nicht voll gemascht.


Nun zur Konsistenz und Farbe. Das Produkt ist eine etwas festere Crème die sich aber leicht verteilen lässt und fettig zu sein. Die Crème ist hell-rosé gehalten und hat einen goldenen Schimmer ohne Glitzerpartikel. Der Geruch ist leider nicht das Wahre, sie stinkt wenn man am Döschen schnuppert. Aber aufgetragen verfliegt der Geruch sofort. Hier ein paar Fotos und Swatches:





Leider heute schon wieder sehr schlechtes Wetter, und die Lichtverhältnisse sind deswegen nicht so gut. Sorry dafür, aber man kann doch schon was erkennen auf. Die Crème ist sehr schimmerig, so dass man schon jetzt sagen kann, als Gesichtscrème ist sie untauglich. Denn wenn das ganze Gesicht so glimmert und schimmert ist es auch nicht mehr schön. Aber auch so benutze ich diese Cream nicht gerne fürs Gesicht, da sie ein seltsames Hautgefühl hinterlässt, man merkt das man etwas im Gesicht hat. Feuchtigkeitsspendend ist se schon gar nicht und bei meiner sensiblen Haut hatte ich noch Pickel bekommen! In Punkto Augencrème ist sie auch nicht zu empfehlen, da man das Gefühl hat, es würde die dünne Haut beschweren. Und dieser Glow um die Augen sieht auch merkwürdig aus.
Ich benutze sie als Highlighter ind dem ich nur eine dünne Schicht auf die obere Hälfte meiner Wangenknochen tupfe, dort sieht der low nämlich richtig hübsch auf und wegen der kleinen Menge, bekomme ich auch keine Pickel mehr. Mit dieser Methode ist sie unglaublich ergiebig und ich werde sie wohl nie leer kriegen.

Mein Fazit als Feuchtigskeitspflege wirklich nicht zu empfehlen. Wer aber einen guten Cremehighlighter sucht, kann sich ja mal umgucken. Ich würde mir das Produkt nicht noch einmal kaufen, da ich lieber Puderhighlighter mag.

Liebe Grüße, eure Wilma ♥

Kommentare:

  1. Danke für die Review. Habe von vielen gehört, dass sie sie als Base für ihre Pot rouges benutzen, deswegen war ich drauf und dran sie mir zu bestellen...Aber auf dem swatch find ich den Glow doch schon too much für die ganze Wange...

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Base hab ich noch nie gehört. Probier ich mal aus, obwohl mein Pot Rouge von BB ja bombe hält

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich glaube das dient eher dazu die Wange zu highlighten als das Pot Rouge haltbarer zu machen. Chrissy Cosmetic hats empfohlen, hat mal ein langes Video dazu gemacht wie sie es aufträgt, kannst es dir ja mal anschauen, habe ja heute gelesen, dass du sie schaust :)
    (ich nicht mehr)

    AntwortenLöschen