Donnerstag, 28. Juli 2011

Altes leer, neues muss her!

Mein Reinigungsgel ist so gut wie alle, also musste ein neues Produkt her.


Mein altes war das milde Reinigungsgel von Avène und das neue ist von l'occitane mit der Angelica Linie.

Da ich erstere nun ausgiebig getestet habe, möchte ich natürlich eine kleine Review nicht vorenthalten.
Also, ich glaube wir kennen jetzt fast alle das Konzept von Avène, welches mich sehr anspricht. Ich meine, es ist mit französischen Thermalwasser angereichert, welches heilende Eigenschaften hat. Das ist doch mal sowas von ansprechend. Besonders beliebt und selbstverständlich auch bei mir, ist das Thermalspray. Ich liebe es ja mich damit einzusprüher wenn es heiß ist und die Leute einen neidisch anblicken und fragen was das denn ist, und man antwortet: "Thermalwasser". Aber nun gut, kommen wir zum wesentlichen zurück. Avène gibt es nur in der Apotheke und die Pumpflasche enthält 200 ml und kostet um die 12 Euro.
Hier noch ein paar Angaben von Avène selbst zum Produkt:

Eigenschaften
 
Seifenfreie und milde Reinigung für normale und Mischhaut
  • Zur Make-up-Entfernung geeignet.
  • Zarte Mikroperlen sorgen für ein weiches Hautgefühl.
  • Hyaluronsäure spendet der Haut Feuchtigkeit.
  • pH-neutral
  • 91 % Avène Thermalwasser
Anwendung

  • Morgens und abends auf Gesicht und Hals auftragen.
  • Gründlich mit Wasser abspülen.
  • Mikroperlen zerschmelzen beim Aufschäumen des Reinigungsgels.
Ich habe empfindliche Haut, die zu Unreinheiten neigt und ich habe das Produkt super vertragen. Der Geruch ist neutral mit einem winzig kleinen Hauch von chemischen Duft. Der störte mich jedoch weiter nicht. Etwas was mich etwas am Produkt gestört hat, war dass es beim benutzen nicht schäumte. Eigentlich ist das ja kein Muss oder irgendwie wichtig beim Reinigen, aber irgendwie hätte ich mir das gewünscht. So als Zeichen, dass es funktinniert und ich auch alles richtig mache. Hat es aber leider nicht. Das Gesicht reinigt das Produkt sehr, aber nur wenn man kein Make up im Gesicht hat. Es entfernt, dass Make nicht wirklich gründlich. Wenn ich nach her mit meinem Gesichtswasser noch mal drüber gegangen bin, war auf dem Wattepad noch immer Restmake up zu sehen. Zur normalen Gesichtsreinigung kann ich es gern weiter empfehlen, aber nicht zur Make up-Entfernung.


So, also Fazit war dass ich es nicht nach kaufen werde. Warum habe ich mich also für ein Reinigungsprodukt von l'occitane entschieden? Nun ich besitze seit einem Monat die Gesichtscrème von der Angelica Linie, von der ich sehr angetan bin (Dazu kommt noch ne ausfürhliche Review) und wollte die passende Reinigung davon haben, in der Hoffung es ist genau so gut. Gekostet hat mich das gute Stück 15 Euro, obwohl auf der Internet-Seite von l'occitane 16 Euro stehen. In dieser Angelica Linie gibt es als Reinigung nur dieses Gel, owohl ich eigentlich mal eine Milch ausprobieren wollte. Aber naja, so tragisch ist das auch nicht. Und es sind genau so wie bei Avène 200 ml drin. L'Occitane gibt es in ihrem Online-Shop oder auch in eigenen Geschäften oder Kaufhäusern zu kaufen.

Wer sich jetzt schon die ganze Zeit fragt, was Angelica ist, habe ich hier das Statement von L'Occitane:

L'OCCITANE hat in der Region Drôme eine Pflanze entdeckt, die voller Lebenskraft steckt und erstaunlich schnell wächst: die Engelwurz. Geschöpft aus den Wurzeln der Engelwurz, versorgt ihr Wasser und ihr ätherisches Öl die Haut mit Feuchtigkeit und verleiht ihr Vitalität.

Angelica ist also dieses Engelswurz. Was noch sehr sehr gut ist dass keine Tierversuche gemacht werden ^^

Das ist momentan alles was ich von dem Reinigungsgel weiß, da ich es noch nicht ausprobiert habe.

LG Wilma


Kommentare:

  1. Ich benutze keine Reinigungsprodukte, die schäumen, weil mich mal ne Douglastante aufgeklärt hat, dass es nicht für trockene Hat geeignet ist, weils Feuchtigkeit entzieht.
    Habe ja schon länger ein Auge auf das Thermalwasser geworfen, aber nur, weils so "umhypt" ist.
    Bin mal gespannt was du zu L'occitane sagst, hatte noch keine Erfahrung mit dieser Marke. lg

    AntwortenLöschen
  2. Also trockene Haut habe ich nicht aber trotzdem gut zu wissen, hätte ich jetzt nicht gedacht, dann war das wohl schon so gedacht von Avène, dass es nicht schäumt. Ich möchte l'occitane noch etas länger ausgiebig testen, aber momentan gefällt mir die Crème ganz gut ^^

    AntwortenLöschen